Mo 09.11.2015, 19:30, Contras-Arena Grüner Gürtel, Spandau (bei Berlin)

Contras – Bertha Becks 3:3

Die Contras schnuppern an der Sensation, aber am Ende reichen die Kräfte nicht.

Nach konzentrierter Abwehrleistung und einigen guten Kontern, gehen die Contras nach einer Ecke in Führung. David kommt mit Anlauf und köpft den Ball fast durch die Maschen.

In der Folge zeigt Bertha, warum sie letztes Jahr Meister waren, drückt immer wieder, scheitert aber an der starken Defensivarbeit der Contras oder daran, dass gute Chancen leichtfertig vergeben werden. So geht es mit 1:0 in die Pause.

Der zweite Abschnitt verläuft fast wie der erste: Becks macht das Spiel, die Contras verteidigen und schlagen erneut nach einer Ecke zu. Nach kurzer Konfusion im Fünfmeterraum schlägt Luca einfach mal zu.

Bertha geschockt, und es kommt noch besser: Freistoß im Halbfeld,  Marcus schlägt den Ball mit links vors Tor, der wird immer länger, keiner geht ran, Tor! 3:0!!!

In der Folge rennt der Meister von 2015 wieder und wieder an, nutzt aber seine Chancen nicht.

Aber gerade, als die Angriffe abzuebben scheinen, passiert es. Der Außenstürmer der Becksen setzt sich außen gegen zwei Mann durch, läuft die Grundlinie entlang und findet im Rückraum seinen Kollegen, der aus kurzer Distanz einschiebt.

Der Treffer setzt bei Becks Kräfte frei, die jetzt bei den Contras immer mehr schwinden. Nach einem eigenen Konter wird der Ball nicht konsequent geklärt, plötzlich wird der Ball durchgesteckt und der Stürmer lässt sich die Chance nicht nehmen. Der Anschlusstreffer ist da, nur noch 3:2 und die Contras schwimmen jetzt.

Ball um Ball fliegt in den Sechzehner, aber immer hat ein Contra Fuß oder Körper dazwischen. Bis zur allerletzten Minute:

Der Ball ist fast geklärt, da erkämpft sich ein Beckser noch einmal die Kugel und wird gefoult. Aufregung am Strafraum, Bertha wirft alles nach vorne und der scharf reingeschlagene Ball findet tatsächlich einen Stürmer, der den Ball irgendwie über die Linie befördert.

Danach passiert nichts mehr…

Fazit: Die Contras zeigen, dass sie auch beim Meister dagegenhalten können, verteidigen gut und nutzen ihre Chancen eiskalt. Nach den Spielanteilen ist die Punkteteilung verdient, nach dem Spielverlauf aber natürlich ärgerlich.

Jetzt gilt es nächste Woche wieder einen Dreier zu holen! Auf geht’s Contras!

Advertisements
Verfasst von: CC | Oktober 28, 2015

1. Liga – 1. Spiel – 1. Sieg – 1. Sahne!

Mo 26.10.2015, 19:30, Contras-Arena Grüner Gürtel, Spandau (bei Berlin)

Contras – Turbine Tiergarten 5:2

Das erste Saisonspiel in der ersten Liga – das erste Spiel überhaupt als Erstligist. Und die Contras fertigen Turbine Tiergarten mit 5:2 ab. Als ob sie nie was anderes gemacht hätten. Nach einem frühen 1:0 Rückstand und hohem Druck der Turbinen in den ersten 20 Minuten verhalf ein Abwehrfehler den Grün-Weißen zum 1:1 durch Nico „Gigi“ Graf – drauf, durch, drin, so einfach ist es manchmal. So ging’s in die Pause. Ärmel hoch, Schuhe nochmal fester binden und dann wie entfesselt in die zweiten 45 Minuten: das Spiel auf hohem Niveau nimmt seinen Lauf, einmal mehr durch einen erzwungenen Abwehrfehler: Fabi legt quer nach links und während Malte noch überlegt wo er hinschießt, schnappt ihm Nico die Pille vom Fuß und nagelt sie in alter Hitzelsperger-Manier trocken unter die Latte – 2:1. Und da es gerade so Spaß gemacht hat, wenige Minuten später schon das 3:1, wieder mit großzügiger Hilfe der Turbinen-Abwehr, und – na klar – wieder durch den Grafen. Es folgte Nicos kurze Ruhepause, in der Malte lässig doch noch das 4:1 nach feinem Pass von Fabi markieren darf. Und nach einem glücklichen Anschlusstreffer zum 2:4, hat natürlich Nico noch das letzte Wort und seinen 4. Streich auf Lager: direkter Freistoß ins lange Eck zum 5:2!

Fazit: Verdienter erster Saisonsieg dank bockstarker Mannschaftsleistung und dank Nico-Emerick Lewandowski. Weiter so!!!
Oh, wie ist das schön…so was hat man lange nicht gesehen….

Verfasst von: CC | Dezember 2, 2013

Erste Dreier der Saison

Contras – Faxe Police 1:0

Die Contras holen in einem umkämpften und nicht gerade hochklassigen Spiel den ersten Dreier der Saison. Der Sieg ist auf die gesamte Spielzeit gesehen sehr verdient, wenn die Contras sich in der ersten Halbzeit auch teilweise schwer tun.

Der Ball wird anfangs gut von hinten aufgebaut, immer wieder wird die Seite gewechselt und probiert die Anspielstationen in der Spitze zu finden. Damit klappt es in der ersten Halbzeit aber noch nicht gut. Einige gute Kombinationen sind dabei, aber auch nichts Zwingendes. Einzig Niels zwingt den gegnerischen Torwart mit einem direkten Freistoß zu einer Glanztat. Faxe spielt teilweise bis zum Sechzehner sehr gefällig und kontert schnell, hat aber bis auf einige Fernschüsse lange nichts zu bieten, bis nach einem gefährlichen Gegenangriff Tobi den Ball akrobatisch von der Linie kratzen muss. Etwas glücklich geht es mit 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit präsentieren sich die Contras dann deutlich verbessert. Im Mittelfeld werden auf der Sechs jetzt reihenweise die Bälle erobert und schnell umgeschaltet. Nach einigen Kontern und Standards brennt es im Strafraum der Faxe, denen es aber zuerst noch gelingt das Unentschieden zu halten. Dann schlagen die Contras aber endlich zu. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schaltet Marcus schnell und schickt David steil, der eiskalt am herausstürzenden Torwart vorbeischiebt. 1:0 für die Contras – der Jubel ist groß.

Die Faxe reagieren zornig, machen Druck, schaffen es aber lange Zeit nicht, die Contras richtig in Gefahr zu bringen. Immer wieder wird auch mit hohen Bällen operiert – und nachdem einer dieser Bälle den Contras durchrutscht, ist der Stürmer der Faxe plötzlich durch, scheitert aber aus kurzes Distanz. Im Anschluss gelingt es den Contras aber wieder den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten und im Gegenzug einige gute Konter zu setzen. Nach einem dieser Angriffe wird Fabi steil geschickt – er hebt den Ball elegant über den gegnerischen Keeper aber auch knapp über das Tor. So muss bis zum Ende gezitttert werden.

Immer wieder werfen sich die Contras in die gegnerischen Angriff, immer wieder hilft jemand für einen geschlagenen Mitspieler und ab und an wird auch mal taktisch klug gefoult, wenn es sein muss. Trotzdem kommt Faxe mit dem Schlusspfiff noch einmal zur Riesenchance. Nach einer Unachtsamkeit auf der rechten Seite der Contras erreicht ein langer Ball den gegnerischen Stürmer, der es aber nicht schafft den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. Den Abpraller drischt der heranstürmende Jonas ins rettende Aus – und der Schiedsrichter pfeift ab.

Fazit: Die Contras spielen heute nur selten schön, kämpfen sich aber in die Partie hinein, sind im entscheidenden Moment eiskalt und haben auch das nötige Glück, um so eine Partie mal zu gewinnen. Spielerisch ist sicher noch Luft nach oben, kämpferisch war das heute aber vor allem in der zweiten Halbzeit allererste Sahne.

Verfasst von: CC | Oktober 29, 2013

Knappe Niederlage im ersten Saisonspiel

Die Contras verlieren knapp mit 1:2 gegen die Jungs von WMF. In einem engen Spiel machten die ersten Minuten nach der Halbzeit den Unterschied.

Nach dem Doppelschlag erholten sich die Contras, aber es gelang nur der Anschlusstreffer. Glückwunsch an die WMF`ler und wir freuen uns schon auf die Revanche.

Was bleibt: Ein netter Kick bei schönem Wetter und einem fairen Gegner. Trotzdem wäre es schön gewesen das man mal wieder mit einem positiv Erlebnis in die Saison gestartet wäre. Aber die Saison ist lang…….

Torschützen: Fabi

Die letzten Ergebnisse spiegeln gut den Saisonverlauf wieder. Gegen das Team Absolut verlieren die Contras mit 1:3, um eine Woche später den Tabellenführer JFK mit 3:0 zu schlagen.

Am letzten Wochenende konnte man Brechstange mit 3:13 schlagen. Hier wurde leider nur auf Kleinfeld gespielt, da beide Mannschaften Probleme hatten, 11 Leute an den Start zu bekommen.

Somit beenden die Contras die Saison 2012/2013 auf Platz 5. Ein wenig mehr hatte man sich schon ausgerechnet, aber die neue Saison kommt bestimmt. Man wird auf jeden Fall die Saison in Ruhe aufarbeiten und versuchen, das Potenzial, welches unbestritten vorhanden ist, versuchen noch besser abzurufen.

Auf diesem Wege möchten wir nochmal dem Team von JFK-HU Berlin zur 2t Liga Meisterschaft gratulieren und ihnen für die 1te Liga viel Glück wünschen. Ihr spielt da bestimmt eine gute Rolle.

Des Weiteren nochmal vielen Dank an alle Unterstützer der Contras, die sich im Laufe der Saison eingebracht haben. Danke an Matthias, Tim, Andre, Sebastian etc. Danke an Peter, der leider Berlin in Richtung Alpen verlassen wird, und natürlich weiterhin gute Besserung an Felix!!!!

Allen Teams und Mannschaften einen schönen Sommer und bis auf bald auf`m Platz!!!!

Auf geht`s Contras!!!!!!!!!!

Verfasst von: CC | Juni 24, 2013

Schlechte Zeiten…. gute Zeiten!!!!

Knappe Niederlagen, viele Spielerabsagen, eine Klatsche und dann doch mal wieder ein Sieg. So oder so ähnlich kann man die letzten Spiele zusammenfassen.  In Zahlen heißt das dann:

Contras vs Hashove 0 :2

Contras vs Cameroon Power 3:4

Contras vs Bolzplatzlegenden 0:13

Contras vs Erasmus Team 2:1

In den letzten Woche war es wirklich schwer 11 Leute auf den Platz zu stellen, trotz eines großen Kaders. Jede Woche ein neues Team + Kumpels und Freunde (nochmal Danke an alle) halfen aus und so kam halt wenig Spielfluss zustande. Negativer Höhepunkt das 0:13 gegen die Bolzplatzlegenden.

Nach einem guten Spiel gegen die Jungs von Erasmus heißt es nun weiter dran anknüpfen und die Saison erfolgreich mit dem Klassenerhalt zu Ende zu spielen.

Also auf geht’s  Contrassss!!!

Verfasst von: CC | Mai 27, 2013

Niederlage gegen WMF

Am Sonntag kam es zum Regenduell gegen WMF. Der Bericht fällt leider nur kurz aus da ich selber nicht vor Ort war.
Die Contras verloren mit 0:2 trotz starker Leistung und akutem Personalmangel. Ich habe nochmal geschaut.
Wir hatten sage und schreibe 20 Absagen und mussten mit einer Notelf antreten. Nochmal Danke an alle Aushelfer!!!!

Anbei der Kurzbericht von Luca zum Spiel:
Schade, Jungs… 2:0 verloren (Halbzeit 0:0). Mit einer komplett durchgewürfelten Aufstellung (Timo kannte gefühlte 50% des Teams nicht…) haben wir 45 Minuten lang gut dagegen gehalten und uns auch die eine oder andere Chance erarbeitet. In Durchgang 2 ging nach vorne nicht mehr allzu viel und hinten hat’s zweimal geklingelt (ca. 60. und 90. Min.). Nächstes WE wieder 3 Punkte!!!

Aufstellung: Simon – Tobi, Mo, Matthias, Timo – Felix, Malte, Sascha, Luca, Max – Matthias (Joost)

Und nächste Woche sieht es dann hoffentlich Personell wieder besser aus!!!

Verfasst von: CC | Mai 12, 2013

Siegesserie geht weiter: 6:3 gg. Team Absolut

Herzlichen Glückwunsch Allen zum am Ende doch noch souveränen und verdienten 6:3 heute gegen das Team Absolut! Heute die Spielanalyse mal mittels Einzelkritik:

– Hannes: souverän wie immer
– Tobi: saubere Vor-Vorlage mit Ansage!
– Arne: souverän wie immer, hinten und vorne!!
– Peter: nach kleinem Aussetzer beim 0:2 quasi jeden Zweikampf gewonnen
– Hannes: bissig und zweikampfstark
– Schober: souverän und immer wieder giftig in Wortduellen
– Mo: hatte alles im Griff
– Malte: überall einsetzbar, überall stark
– Nico: vorne und im Aufbauspiel sehr effizient
– Marcus: zufriedenstellendes Comeback
– Fabi (gleich bei der ersten Torchance ausnahmsweise)
– Felix: 3 Tore in nur 3 Spielen!
– Jan: laufstark und sehr aktiv
– Ralf: stark gekämpft, viel gelaufen und Räume geschaffen
– Luca: max. Effizienz, starkes Tor bei gerade mal 12 Ballkontakten

Verfasst von: CC | Mai 6, 2013

Arbeitssieg gegen Hashove

Am Samstagnachmittag legten die Contras einen weiteren Dreier nach. Gegen die Jungs von Hashove gelang ein verdienter Sieg der allerdings hart erkämpft war. Bei gefühlten 30 Grad auf dem Platz kam kein schönes Spiel zustande. Beide Seiten hatten Mühe den Ball in den eigenen Reihen und sich Chancen zu erarbeiten. Somit mussten auf beiden Seiten die Torhüter nicht groß ins Spiel eingreifen und der Schiri hatte leichtes Spiel. Sofern der Ball dann doch mal schnell in die Spitze gespielt wurde kam etwas Torgefahr, aber zählbares kam vor der Pause nicht heraus.

Nach der Pause wollte man über mehr Ballbesitzt und dem schnellen Umschalten von Abwehr auf Angriff zum Ziel kommen. Jetzt hatte man den Raum und durch eine starke Einzelleistung von Felix gelang das erste Tor des Spiels. Einen Steilpass konnte der Keeper nicht rechtzeitig aufnehmen, Felix setzte nach erkämpfte sich den Ball und schoss unhaltbar für den Keeper ins Tor ein.

Danach hatten die Contras mehrere gute Möglichkeiten um das Ergebnis weiter auszubauen. Die beste davon vergab Fabi mit einem Lupfer knapp über Torwart und Tor. Aus dem nichts dann der Ausgleich durch Hashove. Ein schneller Konter und schöner Schuss aus 16m geht ins lange Ecke. Keine Möglichkeit für Simon im Tor an den Ball zu kommen.

Aber diesmal konnte Catenaccio nachlegen. Eine schöne Kombination per Kopf vollendet wieder Felix und macht den Deckel druff. Hashove versucht nochmal mit langen Bällen vor das Tor der Contras zu gelangen, aber die sichere Innenverteidigung um Arne und Peter lies nichts mehr zu.

Aufstellung: Simon – Schober, Arne, Peter, Tobi – Andre (Mathias), Felix (Nico), Mo, Philo – Fabi – Manu

Tore: 1:0 Felix, 1:1 Gegner, 2:1 Felix

Die Contras spielen auf jeden Fall erfolgreicher allerdings noch nicht stabil genug. Gegen Brechstange verlor man mit gerade einmal 12 Spielern sang und klanglos mit 1:5. Nur in Halbzeit 1 konnte man an diesem Tage mithalten bzw. sich Chancen erarbeiten. Luca und Ruben hatten in der 1 Halbzeit den einen oder anderen Torabschluss. Das ließ für Halbzeit 2 hoffen nach einem  0:2 Pausenrückstand.  Allerdings nach gefühlt 5 Minuten war auch Luft raus an diesem Tage und der beste Mann an diesem Tage, Keeper Hannes musste noch 3 weitere Treffer nehmen.  Ruben sorgte dann noch für den Ehrentreffer und somit endete das Spiel 1:5 verdient für die Mannschaft von Brechstange.

Eine Woche später dann wieder ein anderes Bild. Endlich waren 16 Leute am Start und mit Simon und Felix gleich 2 Neueinkäufe. Diesmal ein guter Start der Contras die druckvoll begannen und mit dem ersten Angriff in Führung gingen. Ein Schuss von Schmidti den der Keeper noch an die Latte lenkt, den Abpraller köpft dann ein Abwehrspieler der Wampen ins eigene Tor. Die ersten 20 Minuten gehörten dann den Contras. Hinten ließen Peter und Ralf in der Innenverteidigung kaum was anbrennen und vorne schlug man eiskalt zu. Luca knallt eine Flanke aus 5 Metern in den Winkel.

Danach spielen die Wampen druckvoller und haben einige gute Szenen vor dem Tor der Contras. Allerdings hatte man mit Hannes einen sicheren Rückhalt. Höhepunkt war ein Freistoß aus 20m den Hannes noch aus dem Winkel fischt. Vorne setzt sich Philo durch und wird gefoult im 16èr. Malte macht das 3:0 und alles war jutt. So dachten auch die meisten Contras nur nicht der Gegner. Wieder gab es einige gute Chancen für die Wampen und so war das 3:1 dann auch verdient.

In Halbzeit 2 versuchten die Contras das Spiel nach Hause zu bringen. Coole Wampe machte viel Druck und die Contras Fehler im Spielaufbau. So gab es noch die ein oder andere Schussmöglichkeit für den Gegner. Je länger das Spiel dauerte je mehr konnten sich die Contras befreien und hatten selber noch gute Möglichkeiten. 2 Nils und 2 x Malte vom Elfmeterpunkt hätten schon früher das Spiel entscheiden können. So blieb es bis zum Schluß beim 3:1. Dank an das Team der Wampen für ein faires Spiel und an das Schiriteam das keine Probleme mit dem Spiel hatte.

Aufstellung: Hannes – Tobi (Schober), Peter, Ralf (Simon), Felix – Luca (Philo), Mo (Paul), Nils, Ruben – Malte – Schmidti (Jan)

Tore: Eigentor (Schmidti), Luca, Malte

Older Posts »

Kategorien